Drucken

Trainingslager Leichtathletik Januar 2016

Zum Auftakt des neuen Jahres haben sich die Kaderathleten der jungen Leichtathletikmannschaft von der SG Moosburg nicht auf die faule Haut, sondern mächtig ins Zeug gelegt und ein viertägiges Kurztrainingslager in Moosburg und Dingolfing absolviert.

 

Im Mittelpunkt stand dabei zweimal täglich ein intensives Training sämtlicher Laufdisziplinen der Leichtathletik, das abwechselnd im Freien und in der Halle abgehalten wurde. Um allen Aktiven einen Einblick in die Welt er Trainingslehre zu gewähren, wurden zudem drei kürzere Theorieeinheiten abgehalten, deren Inhalte die Athleten im Anschluss dann aktiv erprobten. Für Abwechslung sorgten zudem ein Aufenthalt im Dingolfinger Wellenbad sowie ein gemeinsames Frühstück und Mittagessen, bei denen so mancher auf bisher vielleicht noch gewohntes, aber für Sportler nicht unbedingt ideales Essen wie Pizza oder Süßigkeiten verzichten musste. So kam auch der Themenkomplex der richtigen Ernährung nicht zu kurz. Trainer Alexander Pschorr freute sich über ein gelungenes Trainingslager, das trotz des einsetzenden Schneefalls und etlicher zum Glück nur kleinerer Verletzungen absolut positiv verlief und lobte vor allem die starke Mentalität der jungen Athleten, die sich sehr angestrengt haben und bei denen trotz des harten Trainings von Jammern oder Klagen zu keinem Zeitpunkt die Rede war. Besonders hob Pschorr außerdem hervor, dass alle gemeinsam trainierten und der SGM-Leistungskader eine bunte, ausgewogene Mischung aus Athletinnen und Athleten im Alter von zehn bis 38 Jahren darstelle, was jedoch die effektive und individuelle Trainingsgestaltung schon zu einer Herausforderung mache. Für die anstehenden Wettbewerbe in München sind nun die erst zehnjährige Hannah Schreiber sowie die momentane Top-Langstreckenläuferin Lilian Held (beide Lauf) nominiert, außerdem die Leistungsträgerinnen Pia Elfinger (Sprint und Hürden) und Sarah Gerner (Sprint  und Hürden), bei den Jungen die konstant starken Paul Radecker, Konstantin Ambros und Jonathan Griesinger (alle Mehrkampf) sowie bei den Männern Daniel Salchert, Jochen Oswald und Alexander Pschorr (alle Lauf). 

FSJ bei der SGM