Ab dem 24.11.2021 gilt im Sportbereich 2Gplus

Ab heute, Mittwoch, den 24.11.2021, gilt im Sportbereich sowohl für Veranstaltungen als auch für den Trainingsbetrieb die 2Gplus-Regel.

Dies bedeutet für alle Beteiligten, also für jeden Sportler, für jeden Trainer und für jede Begleitperson, dass sie das Sportgelände (egal, ob Gebäude oder Außenbereich) nur betreten und nutzen darf, wenn sie entweder geimpft oder genesen sind (und dies nachweisen können) und zusätzlich einen tagesaktuell gültigen Test vorlegen können.

Zulässig sind PCR-Tests (gelten 48 Stunden), POC-Tests (gelten 24 Stunden) oder ein vor Ort unter Aufsicht ausgeführter Selbsttest (hier gilt kein Test, der schon zu Hause durchgeführt wurde).

Ausgenommen von der Testpflicht sind alle Kinder und Jugendlichen, Jugendliche ab dem vollendeten 12. Lebensjahr allerdings nur noch bis zum 31.12.2021.

Bitte fragt bei Euren Trainern nach, ob unter diesen Umständen das Training stattfinden wird.

Wir müssen uns für diese kurzfristig durchgeführte Maßnahme entschuldigen, aber ursprünglich wurde den Vereinen versprochen, dass es keine weiteren Einschränkungen mehr geben wird. Dass die 2Gplus-Regel auch für den Trainingsbetrieb eingeführt worden ist, haben wir erst heute morgen mit der Veröffentlichung der 15. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung erfahren.

Sobald sich Änderungen ergeben werdet ihr das von euren Trainern und hier auf der Homepage erfahren.